Hayböck gewinnt Bergisel-Qualifikation

 Samstag, 02. Januar 2016 15:34     Kerstin Kock

Michael Hayböck
Michael Hayböck Foto: Vanessa Ludwig
Michael Hayböck hat die Qualifikation für das Vierschanzentournee-Springen in Innsbruck/AUT für sich entschieden. Vor heimischer Kulisse setzte sich der Österreicher gegen Domen Prevc aus Slowenien und dem Norweger Anders Fannemel durch. Peter Prevc verzichtete auf die Teilnahme.

Infos zum Wettkampf


Michael Hayböck ließ sich vor heimischer Kulisse in Innsbruck nichts vormachen und setzte sich in der Qualifikation für das morgige Springen gegen die Konkurrenz durch. Hayböck erzielte bei seinem Sprung eine Weite von 127 Metern und kam auf 128,1 Punkte. Für den Österreicher geht es damit morgen gegen Peter Prevc ins K.o.-Duell, der heute auf den Qualifikationssprung verzichtet hatte.

Nur einen Punkt hinter Hayböck ordnete sich Domen Prevc sein, der bei 126 Metern gelandet war. Dritter wurde Anders Fannemel aus Norwegen mit 130,5 Metern und 125,2 Punkten. Auf Platz vier folgte Stefan Kraft mit 123,5 Metern (124,5 Pkt.) vor Johann Andre Forfang (NOR; 123,4 Pkt.).

Drei Deutsche in den Top Ten
Die beste Position aus dem deutschen Team ersprang Severin Freund mit 126,5 Metern und Platz sechs. Direkt dahinter sortierten sich Richard Freitag und Stephan Leyhe ein. Auch die restlichen fünf DSV-Starter schafften die Qualifikation: Andreas Wank war 19. vor Namensvetter Andreas Wellinger. Karl Geiger war 28., während Michael Neumayer den 46. Platz belegte.

Neben den Deutschen konnten heute mannschaftlich neben den Norwegern und Österreichern, die jeweils zwei Athleten in die Top Ten brachten, auch die Japaner überzeugen. Noriaki Kasai, Daiki Ito und Taku Takeuchi belegten die Plätze zehn bzw. punktgleich elf.

Alle Franzosen im Bewerb, Deschwanden scheitert
Auch in Frankreich wird man zufrieden sein. Wie in Garmisch-Partenkirchen werden auch in Innsbruck Ronan Lamy Chappuis und Vincent Descombes Sevoie im Wettkampf vertreten sein.

Bei den Schweizern schafften es drei Athleten in den Wettkampf. Neben Simon Ammann erreichten auch Killian Peier und Luca Egloff die Top 50. Für Gregor Deschwanden ist hingegen nach dem heutigen Tag in Innsbruck bereits Schluss. Er war nur 61. Vor heimischer Kulisse ausgeschieden waren unter anderem auch die Österreicher Manuel Poppinger, Andreas Kofler und Philipp Aschenwald.

Der Wettkampf in Innsbruck beginnt am Sonntag, den 03. Januar 2016, um 14:00 Uhr.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Rune Velta begann seine internationale Karriere 2007 im FIS-Cup. Nach guten Ergebnissen startete er im September 2008 erstmals im Skisprung-Continentalcup.

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1032
2GEIGER Karl AUT901
3ALTENBURGER Florian AUT845
4HILDE Tom no824
5GRANERUD Halvor Egner no722
» Gesamter Stand