Kenneth Gangnes gewinnt Qualifikation und Bischofshofen

 Dienstag, 05. Januar 2016 18:33     Kerstin Kock

Kenneth Gangnes
Kenneth Gangnes Foto: Kerstin Kock
Kenneth Gangnes hat den besten Sprung bei der letzten Qualifikation im Rahmen der Vierschanzentournee zeigen können. Severin Freund verzichtete nach seinem Sturz in Innsbruck auf den ganzen Sprungtag.

Infos zum Wettkampf


Der Quali-Sieg in Bischofshofen geht mit einem knappen Vorsprung an den Norweger Kenneth Gangnes. Der 26-Jährige war bei seinem Sprung bis auf 138,5 Meter gesprungen und hatte 144,4 Punkte gesammelt. Nur 0,3 Punkte weniger holte Tournee-Leader Peter Prevc, der einen Meter kürzer landete als Ganges. Dritter war Michael Hayböck aus Österreich mit 136 Metern bzw. 140,9 Punkten. Vierter wurde der Deutsche Andreas Wellinger. Er setzte die Skier bei 135,5 Metern (135,2 Pkt.) in den Hang. Auf Platz fünf rangierte Noriaki Kasai mit 134 Metern. Sechster war Roman Koudelka.

Norweger auch mannschaftlich geschlossen, kein Finne dabei
Auch mannschaftlich sprangen die Norweger heute wieder geschlossen und waren das beste Team des Tages. Neben Gangnes platzierten sich auch Joachim Hauer und Johann Andre Forfang, die sich Platz sieben teilten, in die Top Ten. Auch Andreas Stjernen (16.), Daniel-Andre Tande (18.), Tom Hilde (23.) und Anders Fannemel (28.) qualifizierten sich locker für den Wettkampf.

Nicht vertreten sein werden darin die finnischen Farben, nachdem sowohl Ville Larinto als auch Debütant Andreas Alamommo den Cut für den Wettkampf verfehlten. Auch für die US-Amerikaner, die Kasachen und den einzigen Esten reichte es bei weitem nicht. Nach Innsbruck abermals ein gutes Quali-Ergebnis lieferten indes die Franzosen ab, in deren Zweimann-Team sich Vincent Descombes Sevoie (17.) und Ronan Lamy Chappuis (34.) ohne qualifizierten.

Alle deutschen Springer dabei
Die deutschen Skispringer sind im morgigen Wettkampf mit voller Teamstärke vertreten. Das zweitbeste Resultat der Qualifikation lieferte an seinem Geburtstag Stephan Leyhe als Elfter ab. Richard Freitag wurde 13., Andreas Wank 20. Auch Karl Geiger (25.) und Michael Neumayer (29.) hatten keine Probleme sich unter den besten 50 zu platzieren.

Freund verzichtet auf Training und Qualifikation
Auf den heutigen Tag verzichtete Severin Freund. Grund dafür sind die Folgen seines Sturzes in der Probe von Innsbruck, in dem sich der Deutsche Prellungen zugezogen hatte. "Der Ruhetag hat nicht ausgereicht, um ihn sprungfertig zu machen", erklärte Bundestrainer Werner Schuster am heutigen Tag. Der Start am Mittwoch soll aber nicht gefährdet sein.

Zehn Österreicher dabei, Diethart scheidet aus
Die Gastgeber werden bei ihrem Heimwettkampf mit zehn Athleten im Wettkampf vertreten sein. Einzig für den ehemaligen Tournee-Gewinner Thomas Diethart verpasste die Top 50 und muss morgen zusehen.

Der letzte Bewerb der Vierschanzentournee beginnt am morgigen Mittwoch um 17:00 Uhr.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Rune Velta begann seine internationale Karriere 2007 im FIS-Cup. Nach guten Ergebnissen startete er im September 2008 erstmals im Skisprung-Continentalcup.

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1032
2GEIGER Karl AUT901
3ALTENBURGER Florian AUT845
4HILDE Tom no824
5GRANERUD Halvor Egner no722
» Gesamter Stand