Siegel holt Gold bei JWM in Rasnov, Hölzl triumphiert bei den Damen

 Dienstag, 23. Februar 2016 14:42     Kerstin Kock

David Siegel
David Siegel Foto: Kerstin Kock
Bei den Junioren-Weltmeisterschaften im rumänischen Rasnov wurden heute die Einzelmedaillen vergeben. Während bei den Herren der Deutsche David Siegel Gold abstaubte, gewann bei den Damen Chiara Hölzl den Wettkampf.

Im Wettkampf der Herren, der am Dienstagvormittag ausgetragen wurde, sorgte David Siegel vom SV Baiersbronn für das erste Einzelgold für die deutschen Herren seit acht Jahren in Zakopane, wo Andreas Wank ganz oben auf dem Podest stand. Siegel hatte in einem engen Wettbewerb nach 95 Metern zur Halbzeit noch knapp auf Platz drei gelegen, zeigte im Finale mit 96,5 Metern dann allerdings klar den besten Sprung und konnte sich mit 249 Punkten in der Endwertung noch an die Spitze kämpfen. Um vier Punkte geschlagen geben musste sich der Slowene Domen Prevc, der für viele Experten als der große Favorit gegolten hatte. Prevc erreichte bei seinen Sprüngen 95 und 95,5 Meter. Nur 0,2 Zähler dahinter folgte der Japaner Ryoyu Kobayashi auf dem Bronzerang. Er hatte 96,5 und 94,5 Meter zeigen können.

Vierter war der Tscheche Viktor Polasek mit 240,7 Punkten für 96,5 und 94,5 Meter vor Janni Reisenauer aus Österreich, der 90,5 und 92,5 Meter zeigen könnte. Platz sechs ging an Tim Fuchs aus dem deutschen Team (230,6 Pkt.). Positiv überraschen konnte auch der Schweizer Tobias Birchler, der den achten Platz belegte.

Viele Favoriten weit hinten
Auffällig war beim ersten Bewerb, dass sich viele der großen Favoriten weit hingegen winterfanden. Anze Lanisek aus Slowenien wurde so Beispielsweise 16., während der Norweger Granerud auf dem 17. Platz landete. Der Österreicher Thomas Hofer schied als 32. gar aus.


Hölzl holt Damengold, Althaus Silber
Bei den Skispringerinnen war es die Österreicherin Chiara Hölzl, die sich die Goldmedaille im Einzel sicherte. Mit 90,5 Metern hatte sie bereits nach dem ersten Sprung in Führung gelegen und vergrößerte sie mit 88,5 Metern im Finale nach noch einmal. Am Ende kam Hölzl auf 209 Punkte. Für das deutsche Team gab es dieses Mal durch Katharina Althaus, die 87 und 89,5 Meter sprang und 197,4 Punkte erzielte, die Silbermedaille.  Auf den Bronzerang folgte Sofya Tikhonova aus Russland, die mit zwei Mal 87 Metern auf 184,9 Punkte gekommen war.

Die Rumänin Daniela Haralambie verpasst die große Überraschung nur knapp. Nach 88 und 86 Metern hatte sie am Ende nur 0,6 Punkte weniger auf ihrem Konto als die Russin und verpasste eine Medaille denkbar knapp. Fünfte war Yuka Seto aus Japan vor Ema Klinec. Die Slowenin hatte zur Halbzeit noch auf Platz zwei gelegen, konnte diese Position aber nicht halten.

Österreicherin überzeugen auch in der Breite
Wie im Weltcup wussten die Österreicherin bei der Junioren-WM auch in der Breite zu überzeugen und neben Hölzl erreichten auch Claudia Purker (8.) und Elisabeth Raudaschl (9.) die Top Ten.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo200
2KRANJEC Robert slo120
3AIGNER Clemens AUT105
4HVALA Jaka slo89
5JUSTIN Rok slo87
» Gesamter Stand