Thomas Hofer feiert Premierensieg in Garmisch-Partenkirchen

 Sonntag, 10. Januar 2016 12:07     Kerstin Kock

Thomas Hofer feiert Premierensieg in Garmisch-Partenkirchen
Der Österreicher Thomas Hofer hat den zweiten Continentalcup in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Für den 18-Jährigen ist es der erste Karrieresieg in einem Continentalcup-Wettkampf.

Thomas Hofer hat sich unter schwierigen Windbedingungen beim zweiten Continentalcup im deutschen Garmisch-Partenkirchen durchgesetzt. Der Österreicher, der gestern bereits mit Platz zwei überzeugen konnte, hatte zur Halbzeit beim Skispringen von der Olympiaschanze nach 133,5 Metern noch auf dem vierten Rang gelegen. Im Finale überzeugte Hofer dann allerdings mit 133 Metern, womit er sich nur um 0,5 Punkte gegen Dawid Kubacki durchsetzte. Der Pole hatte nach 129,5 Metern bei starkem Rückenwind zur Halbzeit noch an der Spitze gelegen, konnte diese aber mit 133,5 Metern bei deutlich besseren Verhältnissen nicht halten. Das Podest komplettierte der Tscheche Tomas Vancura, der nach 134 und 132 Metern auf 260,4 Punkte gekommen war. Sein Landsmann Cestmir Kozisek folgte mit 255,6 Punkten auf dem vierten Rang.

Fuchs bester Deutscher
Das beste Ergebnis aus dem deutschen Team holte Tim Fuchs als Fünfter der Wertung. Auch Martin Hamann (9.) und David Siegel (10.) konnten in die Top Ten vorspringen. Ebenfalls punkten konnten Jonathan Siegel (16.), Adrian Sell (17.), Pius Paschke (25.) und Danny Queck (29.). Nichts zu holen gab aus dem deutschen Team unter anderem Marinus Kraus und Markus Eisenbichler.

Auch das kleine Team aus der Schweiz tat sich schwer. Aus dem Trio war es am Ende nur Andreas Schuler, der Punkte für die Gesamtwertung sammeln konnte. Komplett in den Punkten platziert waren indes die Österreicher. Aus ihrer Mannschaft erreichte neben dem Sieger auch Markus Schiffner als Siebter die Top Ten. Andreas Kofler wurde Elfter und verpasste damit nach Platz 18 am Samstag auch heute die besten Zehn.

Alexander in Top Ten
Deutlich steigern konnte sich zum Samstag der US-Amerikaner Nick Alexander. Er belegte heute nach 130,5 und 129 Metern den achten Platz der Wertung. Tom Hilde erging es da anders. Konnte der Norweger in der Probe noch überzeugen, ging es im Wettkampf am Ende nur auf Platz 15. Damit war er gleichzeitig der beste Norweger.

Bartol führt Cupwertung weiter an
In der Cupwertung leben die vorne platzierten Athleten weiter von ihrem in der ersten Periode ersprungenen Punktepolster. Es führt Tilen Bartol mit 346 Punkten vor Halvor Egner Granerud (310 Pkt.) und Karl Geiger (305 Pkt.). Alle drei Athleten sind an diesem Wochenende eine Wettkampfebene höher am Start.

Fortgesetzt wird der Continentalcup am kommenden Wochenende im hessischen Willingen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo200
2KRANJEC Robert slo120
3AIGNER Clemens AUT105
4HVALA Jaka slo89
5JUSTIN Rok slo87
» Gesamter Stand