Erneut deutscher Sieg im Continentalcup

 Sonntag, 31. Januar 2016 11:06     Kerstin Kock

Alex Insam, Markus Eisenbichler, Piotr Zyla
Alex Insam, Markus Eisenbichler, Piotr Zyla Foto: Pia Christel May
Die deutschen Skispringer konnten auch am zweiten Wettkampftag beim Continentalcup in Bischofshofen den Sieg feiern. In einem Durchgang siegte dieses Mal Markus Eisenbichler vor Alex Insam aus Italien und dem Polen Piotr Zyla.

Da die Wettervorhersagen für den Tag in Bischofshofen alles andere als gut waren, ging es für die Skispringer früher als ursprünglich geplant über die Schanze und man begann bereits um 09:00 Uhr mit dem Wettkampf. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte, denn um 10:35 Uhr musste man den Schlussstrich ziehen und nur ein Durchgang ging in die Wertung ein.

In diesem war es Markus Eisenbichler, der mit 134 Metern und 138,8 Punkten den besten Sprung gezeigt hatte. Ebenfalls zu überzeugen wusste Alex Insam aus Italien. Der 18-Jährige erreichte mit 140,5 Metern (137,1 Pkt.) die Höchstweite im heutigen Bewerb, bekam allerdings größere Abzüge in der Haltung und war zudem bei besserem Wind und höherem Gate gesprungen als Eisenbichler. Für Insam ist es das erste Continentalcup-Podest seiner Karriere. Dritter wurde Piotr Zyla, der am gestrigen Samstag im Finale noch gestürzt war. Er hatte 139 Meter gezeigt und kam auf 136,5 Punkte.

Nur knapp das Podest verfehlte Tom Hilde aus Norwegen, der mit 133,5 Metern nur 0,2 Punkte hinter Zyla gelandet war. Auf Platz fünf folgte der Schweizer Luca Egloff mit 132,5 Metern (135,7 Pkt.). Sechster war der Pole Bartlomiej Klusek.

Zwei DSV-Springer verpassen das Finale
Aus dem sechsköpfigen DSV-Team erreichten heute vier Athleten die Punkteränge. Der gestrige Sieger, Karl Geiger, landete auf dem zehnten Platz. Martin Hamann war 19., Jonathan Siegel folgte auf Position 21.

Die Österreicher konnten beim Heimspiel zwar kein überragendes, aber ein solides Ergebnis abliefern. Ulrich Wohlgenannt (7.), Thomas Hofer (9.), Clemens Leitner (12.) und Thomas Diethart (15.) kamen in die Top 15. Auch für Simon Greiderer und Janni Reisenauer gab es mit den Rängen 25 und 28 Punkte. Bei den Slowenen hagelte es hingegen rein und es konnten nur Ziga Jelar und Andraz Pograjc mit den Plätzen acht und zwölf annährend überzeugen. Das restliche Team erreichte nicht das Finale.

Geiger als Führender nach Planica
Für den Continentalcup geht es jetzt weiter nach Planica/SLO. Als Führender der Gesamtwertung wird Karl Geiger (574 Pkt.) anreisen. Zweiter der Wertung ist Tom Hilde mit 558 Punkten vor dem Abwesenden David Siegel (459 Pkt.).


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Rune Velta begann seine internationale Karriere 2007 im FIS-Cup. Nach guten Ergebnissen startete er im September 2008 erstmals im Skisprung-Continentalcup.

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo200
2KRANJEC Robert slo120
3AIGNER Clemens AUT105
4HVALA Jaka slo89
5JUSTIN Rok slo87
» Gesamter Stand