Sara Takanashi setzt Siegesserie fort

 Sonntag, 07. Februar 2016 15:05     Kerstin Kock

Sara Takanashi
Sara Takanashi Foto: Kerstin Kock
Die Siegesserie von Sara Takanashi findet auch in Hinzenbach kein Ende. Die Japanerin gewann am Sonntag ihr insgesamt 41. Weltcupspringen und den zehnten Wettbewerb in Folge.

Den Grundstein für ihren Sieg setzte Sara Takanashi im ersten Sprung, wo sie mit 98 Metern zum neuen Schanzenrekord auf der Anlage in Hinzenbach flog und sich bereits um 11,9 Zähler von der Konkurrenz ab. Im Finale ging Takanashi dann auf Nummer sicher und sprang mit einem Gate weniger als die Konkurrenz, zeigte mit 90 Metern (260,1 Pkt.) aber dennoch einen klasse Sprung, der ihren Vorsprung auf 18,1 Zähler vergrößerte. Im Kampf um die übrigen Podestränge ging es deutlich spannender zu. Am Ende setzte sich Daniela Iraschko-Stolz mit 88,5 und 80 Metern durch und holte mit 242 Punkten den zweiten Platz vor heimischer Kulisse. Auch der dritte Rang gibt mit Jacqueline Seifriedsberger, die bei 90 und 88 Metern gelandet war und 240,3 Punkte sammelte, an eine Athletin aus Österreich.

Nach zuletzt drei Podestplätzen in Folge dieses Mal geschlagen geben musste sich die Norwegerin Maren Lundby. Die Norwegerin hatte nach 90,5 Metern zur Halbzeit noch auf Rang drei gelegen, konnte diesen aber mit 88 Metern im Finale mit nur einem Punkt Rückstand nicht halten. Fünfte wurde die Slowenin Ema Klinec (236,9 Pkt.) vor ihrer Teamkollegin Maja Vtic, die auf 235,7 Punkte gekommen war.

Slowenien stärkste Nation
Die stärkste Nation waren auch heute wieder die Sloweninnen. Neben Klinec und Vtic erreichte auch Spela Rogelj als Achte die Top Ten. Katja Pozun (11.), Ursa Bogataj (12.) und Eva Logar (24.) komplettierten das gute Teamergebnis.

Aus dem deutschen Team schaffte es heute keine Springerin in den Top Ten. Anna Rupprecht war als 14. am besten platziert. Juliane Seyfarth (16.), Carina Vogt (17.), Katharina Althaus (19.) und Agnes Reisch (20.) fanden sich ebenfalls in diesem Bereich wieder. Pauline Heßler belegt den 25. Rang.

Nur Purker ohne Punkte
Bei den Österreicherinnen blieb aus dem sechsköpfigen Kader heute einzig Claudia Purker ohne Punkte. Neben Iraschko-Stolz und Seifriedsberger holte Chiara Hölzl mit Platz zehn vor heimischem Publikum ein zufriedenstellendes Resultat. Eva Pinkelnig war als 26. deutlich abgeschlagen und auch Elisabeth Raudaschl holte als 27. nur wenige Zähler für die Gesamtwertung.

Takanashi baut Vorsprung aus
Durch ihren elften Sieg im zwölften Springen baut Sara Takanashi ihren Vorsprung im Gesamtweltcup weiter aus. Mit 1180 Punkten hat sie inzwischen 371 Punkte Vorsprung zu Daniela Iraschko-Stolz (809 Pkt.). Dritte ist mit 538 Punkten die Slowenin Maja Vtic.

Weiter geht der Weltcup der Skispringerinnen am kommenden Wochenende mit den Bewerben im slowenischen Ljubno.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo200
2KRANJEC Robert slo120
3AIGNER Clemens AUT105
4HVALA Jaka slo89
5JUSTIN Rok slo87
» Gesamter Stand