Michael Hayböck im zweiten Wettkampf von Lahti vorn

 Sonntag, 21. Februar 2016 17:00     Sara Brunn

Michael Hayböck
Michael Hayböck Vanessa Ludwig
Schwierige Bedingungen, aber dennoch kein Überraschungssieger: Michael Hayböck setzte sich im Einzelspringen in Lahti von der Normalschanze durch (98,5 m/ 100 m; 241,4 Pkt.).

Fast alle der aktuell besten Springer hatten mit den schwierigen und wechselnden Windverhältnissen zu kämpfen. So lag Severin Freund nach dem ersten Durchgang nur auf Rang 14, Peter Prevc (22.) und Kenneth Gangnes (21.) sogar noch weiter abgeschlagen.

Die Norweger hatten insgesamt eine herbe Schlappe wegzustecken, so verpassten Anders Fannemel (32.), Andreas Stjernen (35.), Joachim Hauer (36.) und Tom Hilde (40.) den Einzug ins Finale.

Etwas mehr Glück und starke Sprünge zeigte dagegen Österreichs Spitzenathlet Michael Hayböck Er führte nach dem ersten Durchgang mit 98,5 Metern (117,9 Pkt.) vor Andreas Wank (94 m; 113,9 Pkt.) und Taku Takeuchi (96 m; 113,6 Pkt.).

Freund und Prevc holen auf
Peter Prevc konnte im zweiten Durchgang immerhin noch einige Plätze gutmachen und sprang mit 95,5 Metern noch bis auf Platz neun nach vorne. Dies gelang Kenneth Gangnes nicht: er fiel mit 91 Metern weiter zurück und wurde am Ende 22.

Severin Freund war der erste, der den Slowenen schlagen konnte. Mit 95,5 Metern sicherte sich der Deutsche Rang fünf.

Hayböck hält die Pole Position
Karl Geiger aus Deutschland packte trotz längerer Windpause einen tollen zweiten Sprung aus. Erst bei 99,5 Metern landete er und sprang damit noch auf das Podest. Zum ersten Mal in seiner Karriere gelang ihm mit Platz zwei ein Podiumsrang.

Teamkollege Andreas Wank hatte bei seinen 97,5 Metern dagegen fast schon etwas zu viel Aufwind, sodass er aus großer Höhe keinen sauberen Telemark mehr setzen konnte. Wank fiel auf Platz sechs zurück. Doch Michael Hayböck verhinderte die Sensation und verteidigte mit 100 Metern seine Führung vor Geiger (96 m/ 99,5 m; 232,2 Pkt.). Dritter wurde Taku Takeuchi, der seine Position aus dem ersten Durchgang verteidigte (96 m/ 95,5 m; 229,9 Pkt.).


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Rune Velta begann seine internationale Karriere 2007 im FIS-Cup. Nach guten Ergebnissen startete er im September 2008 erstmals im Skisprung-Continentalcup.

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1032
2GEIGER Karl AUT901
3ALTENBURGER Florian AUT845
4HILDE Tom no824
5GRANERUD Halvor Egner no722
» Gesamter Stand