Michael Hayböck feiert dritten Sieg in Folge

 Dienstag, 23. Februar 2016 21:20     Kerstin Kock

Michael Hayböck
Michael Hayböck Foto: Kerstin Kock
Michael Hayböck hat sich den Hattrick geschnappt und gewann in Lahti zum dritten Mal in Folge. Platz zwei holte der Norweger Daniel-Andre Tande. Dritter wurde Hayböcks Teamkollege Stefan Kraft.

Michael Hayböck scheint auf finnischem Boden derzeit nicht zu stoppen zu sein. Nach den Siegen in Lahti schlug der Österreicher in Kuopio ein drittes Mal zu und feierte bei schwierigen Windbedingungen seinen insgesamt vierten Sieg. Hayböck hatte sich bereits zur Halbzeit mit 131 Metern an die Spitze gesetzt und konnte seinen Vorsprung im Finale, wo er 129 Meter perfekt in den Schnee setzte, noch einmal vergrößern. Insgesamt erzielte er 264,5 Punkte. Mit 7,3 Punkten Rückstand Zweiter war Daniel-Andre Tande, der seine Position nach 131,5 Metern im ersten Versuch ebenfalls bereits zur Halbzeit innehatte. Im Finale hatte der Norweger dann 127 Meter zeigen können.

Den Tag für die Österreicher perfekt machte Stefan Kraft. Der Salzburger hatte nach 122 Metern nach seinem ersten Sprung noch auf dem elften Platz gelegten, packte im Finaldurchgang aber 128 Meter (245,2 Pkt.) aus und ließ damit einen Springer nach den anderen hinter sich, ehe er schließlich auf dem Podest angekommen war. Für den Gesamtweltcup-Führenden Peter Prevc lief es mit 240,3 Punkten für jeweils 123,5 Meter auf den vierten Platz hinaus. Dahinter rangierte Johann Andre Forfang aus Norwegen mit 239,7 Punkten. Stefan Hula aus Polen verbesserte sein bisher bestes Karriereergebnis aus dem Jahr 2010 um einen Platz und war Sechster.

Freund bester Deutscher
Severin Freund gehörte zu den Athleten, die im Finale nicht das Glück auf ihrer Seite hatten, konnte nach 114,5 Metern seinen Podestplatz nicht halten und fiel von Rang drei auf Platz acht zurück. Unmittelbar dahinter rangierte Richard Freitag gemeinsam mit Taku Takeuchi aus Japan auf Platz neun. Andreas Wank wurde Elfter. Die übrigen Deutschen fanden sich weiter hinten wieder und landeten jenseits der Top 20. Karl Geiger war 25., Stephan Leyhe 26., Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler folgen auf den Plätzen 29 und 30.

Im Team der Österreicher konnte neben Hayböck und Kraft einzig Philipp Aschenwald zufrieden sein, der als 13. sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis verbuchen konnte. Manuel Poppinger und Andreas Kofler waren bereits nach ihrem ersten Sprung ausgeschieden.

Kein Finne im Finale
Für die finnischen Skispringer lief es auch beim vierten Wettkampf vor heimischer Kulisse überhaupt nicht rund und in Kuopio war einmal mehr kein finnischer Athlet auch im Finale der besten 30 vertreten.

Prevc führt weiter im Weltcup
In der Weltcupwertung hat sich natürlich nichts getan und es führt weiterhin Peter Prevc (1698 Pkt.) die Wertung an, entscheidend vergrößern konnte er den Vorsprung zu den Verfolgern allerdings nicht. Zweiter bleibt Severin Freund (1139 Pkt), Michael Hayböck macht durch seinen erneuten Sieg wieder eine Position gut und ist jetzt mit 1018 Punkten Dritter.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Rune Velta begann seine internationale Karriere 2007 im FIS-Cup. Nach guten Ergebnissen startete er im September 2008 erstmals im Skisprung-Continentalcup.

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo200
2KRANJEC Robert slo120
3AIGNER Clemens AUT105
4HVALA Jaka slo89
5JUSTIN Rok slo87
» Gesamter Stand