Peter Prevc feiert überlegenden Sieg!

 Samstag, 27. Februar 2016 15:55     Kerstin Kock

Peter Prevc
Peter Prevc Foto: Kerstin Kock
Peter Prevc dominiert das Feld weiterhin und konnte beim ersten Weltcup-Springen in Almaty vor Michael Hayböck aus Österreich und dem Deutschen Severin Freund den nächsten Sieg erspringen.

Peter Prevc kommt dem Rekord von Gregor Schlierenzauer immer näher und konnte beim ersten Weltcup in Almaty seinen insgesamt zwölften Saisonsieg verbuchen, womit ihm nur noch ein Erfolg in diesem Winter fehlt, um den Österreicher in der Bestenliste zu überholen. Der Tiroler hatte in der Saison 2008/2009 13 Weltcup-Erfolge feiern können. Prevc hatte sich bereits nach dem ersten Sprung auf 141 um neun Punkte von der Spitze absetzen könnten und ließ auch im Finale nichts anbrennen. Dort baute er seinen Vorsprung nach 137,5 Metern noch einmal um neun Punkte aus. Mit 272,7 Punkten gewann der 23 Jährige alte Slowene schließlich mit 18 Punkten Vorsprung zur Konkurrenz.

Freund auf Platz drei
Den zweiten Platz sicherte sich der Österreicher Michael Hayböck, der zum Ende der Saison Dauergast auf dem Treppchen avanciert. Hayböck erzielte im ersten Sprung 138 Meter und ließ dann im Finale 133 Meter folgen, womit er auf 254,7 Punkte kam. Das Podest komplettierte Severin Freund. Der DSV-Springer hatte nach dem ersten Sprung auf 138 Meter noch auf Platz vier gelegen, packte im Finale mit 135 Metern aber den zweibesten Sprung des Finaldurchgangs aus und schob sich mit 252 Zählern noch auf den dritten Platz nach vorne. Vierter wurde der Norweger Daniel-Andre Tande mit 244,1 Punkten für 136,5 und 129 Meter. Dahinter rundeten Robert Kranjec (242,7 Pkt.) und Jurij Tepes (240,7 Pkt.) das gute Ergebnis für Slowenien ab.

Eisenbichler verpasst Finale
Zweitbester DSV-Springer hinter Freund war heute Stephan Leyhe, der den Wettkampf auf Platz 15 beendete. Karl Geiger belegte Platz 17, direkt dahinter rangierte Andreas Wank. Für Andreas Wellinger wurde es am Ende Position 20, während Richard Freitag 25. wurde. Für Markus Eisenbichler reichte es mit Platz 31 heute nicht für das Finale.

Einen Tag zum Vergessen erlebten die Polen. Bei ihnen war es heute einzig Dawid Kubacki, der Punkte sammeln konnte, als 30. war es allerdings dann auch nur Einer. Bei den Schweizern war es einmal mehr Simon Ammann, der die Kohlen aus dem Feuer holen musste und als einziger Eidgenosse in den Top 30 vertreten war. Mehr als Position 22 wird aber auch er sich wohl erhofft haben.

Prevc kurz vor Gesamtsieg
Peter Prevc hat mit seinem erneuten Sieg wieder einen großen Schritt in Richtung Gesamtweltcup gemacht und führt mit 599 Punkten vor Severin Freund, der weiterhin Michael Hayböck und Kenneth Gangnes (NOR) im Nacken hat. Morgen würde dem Slowenen also ein 30. Rang reichen, damit er vorzeitig den Gesamtsieg sicher hat.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Domen slo220
2FREUND Severin AUT204
3TANDE Daniel Andre no178
4FETTNER Manuel AUT139
4KRAFT Stefan AUT139
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo200
2KRANJEC Robert slo120
3AIGNER Clemens AUT105
4HVALA Jaka slo89
5JUSTIN Rok slo87
» Gesamter Stand