Peter Prevc fliegt in Planica zu Punkte- und Siegrekord

 Donnerstag, 17. März 2016 12:23     Bernadette Brunner

Peter Prevc
Peter Prevc Foto: Kerstin Kock
Das erste Skifliegen in Planica, das den Ersatz für den abgesagten zweiten Bewerb in Titisee-Neustadt bildete, fand mit Saisondominator Peter Prevc seinen würdigen Sieger. Damit stellte der Slowene vor heimischer Kulisse gleich mehrere Bestmarken auf bzw. ein.
 
An die Skifliegen in Planica vom letzten Jahr wird Prevc mit gemischten Gefühlen zurückdenken. Zur Erinnerung: Erst durfte er sich über den Sieg mit Schanzenrekord beim ersten Bewerb freuen. Beim zweiten Skifliegen aber schnappte ihm sein Teamkollege Jurij Tepes den Sieg und damit die nötigen Punkte für den Gesamtweltcup weg, den er zwar punktegleich mit Severin Freund beendete aber die geringere Anzahl an Siegen aufwies.

Rekorde über Rekorde
Diese Saison hätte er bei einem Punktegleichstand überlegen triumphiert, denn mit dem heutigen Sieg schraubte er seine Saisonausbeute auf unglaubliche 14 Triumphe und überflügelte damit die Bestmarke von Gregor Schlierenzauer aus der Saison 2008/2009. Auch den Punkterekord von 2083 Punkten, der ebenfalls von Schlierenzauer in dessen Rekordsaison aufgestellt wurde, übertrumpfte Prevc. Er hält nun bei 2123 Punkten. Mit seinem 20. Saisonpodium zog er in dieser Statistik mit Schlierenzauer gleich und kann dem Österreicher auch diesen Rekord in den letzten beiden Springen noch abluchsen.
 
Kasais 500. Wettkampf
Fliegt Prevc so wie heute, sollte das absolut möglich sein. Mit Flügen auf 223 und 232,5 Metern bzw. 426,5 Punkten setzte er sich vor Johann Andre Forfang durch, der zwei Mal bei 226 Metern landete und dafür 419 Punkte erhielt. Robert Kranjec zeigte nach 223 Metern im ersten Durchgang die Tageshöchstweite auf 241,5 Meter und schob sich damit noch auf das Podest. Platz auf dem Podium machte ihm Severin Freund, der seine Halbzeitführung – dank eines Fluges auf 227,5 Metern – nicht halten konnte und mit 216 Metern im Finale auf Platz vier abrutschte. Kenneth Gangnes platzierte sich auf dem fünften Rang. Noriaki Kasai, der heute anlässlich seines Jubiläums mit Startnummer 500 in den Wettkampf ging, landete bei seinem 500. Weltcupbewerb auf Rang sechs.

Weiteren Deutschen im Mittelfeld
Richard Freitag kam als zweitbester Deutscher auf Platz 13. Stephan Leyhe wurde 19. Punkte gab es auch für Karl Geiger (21.) und Markus Eisenbichler (28.). Andreas Wank verpasste den zweiten Durchgang.
 
Gangnes vs. Hayböck um Platz drei
Im Gesamtweltcup ist nur mehr der Kampf um Platz drei spannend, bei dem zurzeit Gangnes (1258 Punkte) gegenüber Michael Hayböck (1211 Punkte), der heute Siebenter wurde, die besseren Karten hat.
 
Noch drei Wettkämpfe
Morgen findet ab 15:15 ein zweiter Einzelbewerb statt. Am Samstag geht ab 10:00 Uhr der letzte Teambewerb der Saison in Szene. Den Abschluss bildet am Sonntag ebenfalls ab 10:00 Uhr der letzte Einzelbewerb.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Rune Velta begann seine internationale Karriere 2007 im FIS-Cup. Nach guten Ergebnissen startete er im September 2008 erstmals im Skisprung-Continentalcup.

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1032
2GEIGER Karl AUT901
3ALTENBURGER Florian AUT845
4HILDE Tom no824
5GRANERUD Halvor Egner no722
» Gesamter Stand