Planica: Letzter Sieg an Peter Prevc

 Sonntag, 20. März 2016 12:01     Kerstin Kock

Peter Prevc
Peter Prevc Foto: Kerstin Kock
Der letzte Sieg in der Saison 2015/2016 geht an den Dominator des Winters, Peter Prevc. Den Tag für die Slowenen machte Robert Kranjec perfekt, der auf Platz zwei landete. Auf dem dritten Rang kam Johann Andre Forfang aus Norwegen.

In Planica stand heute der letzte Wettkampf der Saison an, bei dem wie üblich nur die besten 30 im Gesamtweltcup startberechtigt sind. Einmal mehr nicht zu schlagen war Peter Prevc, der nach einer tollen Flugshow seinen insgesamt 15. Saisonsieg einstreichen konnte. Der 23-Jährige hatte sich bereits zur Halbzeit nach 238 Metern und Höchstnoten um sieben Punkte vor Teamkollege Robert Kranjec. Im Finale packte der mit 241,5 Metern dann abermals einen Spitzensprung aus und machte den Sack mit 435 Punkten in der Endwertung bzw. 14,5 Punkten Vorsprung locker zu. Zweiter blieb Robert Kranjec, der heute auf 234 und 233 Meter geflogen war und 420,5 Punkte in der Endwertung erzielte.

Den Fight um den verbliebenen Podestplatz entschied im Duell der Generationen Johann Andre Forfang für sich. Der Norweger war nach 226 Metern in seinem finalen Sprung bis auf 245 Meter (405,3 Pkt.) heruntergesegelt und setzte sich mit 2,2 Punkten Vorsprung knapp gegen Noriaki Kasai durch. Der war nach 227 Metern zur Halbzeit noch Dritter gewesen, musste sich weitenmäßig im Finale mit 231,5 Metern allerdings Forfang geschlagen geben und konnte auch über die Punkte nicht am Norweger vorbeigehen.

Fünfter wurde Kenneth Gangnes aus Norwegen, der sich damit gleichzeitig auch Position drei in der Gesamtwertung sicherte. Konkurrent Michael Hayböck wurde heute Sechster.

Freund bester Deutscher
Das beste Resultat für das deutsche Team holte im finalen Wettkampf der Saison Severin Freund, der Platz sieben erfliegen konnte. Richard Freitag war Elfter, während sich Karl Geiger (24.), Stephan Leyhe (26.) und Andreas Wank (30.) jenseits der Top 20 einrangierten.

Im ÖSV-Team belegte Stefan Kraft mit Platz Zehn das zweitbeste Resultat. Manuel Fettner (19.) und Manuel Poppinger (22.) landeten beim Finale weiter hinten. Einmal mehr die stärkste Mannschaft waren die Norweger, die heute mit drei Athleten unter den Top Ten vertreten waren.

Prevc dominiert Saison
Der heutige Wettkampf war ein Spiegelbild des gesamten Winters, dem Peter Prevc den Stempel aufgedrückt hatte. Der Slowene holte sich die Gesamtsiege im Gesamt- und Skiflugweltcup und gewann auch die Vierschanzentournee und die Skiflug-WM. Darüberhinaus gab es mit 15 Saisonsiegen den Siegesrekord sowie den Punkterekord.

Stärkste Mannschaft waren in dieser Saison die Norweger, die den Weggang ihrer großen Stars locker wegsteckte und in der Breite ein Topergebnis nach dem anderen abliefern konnte. Im Nationencup hatte das Team den Sieg bereits früh abgesichert. Zweite werden die Slowenen vor den Deutschen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo2303
2FREUND Severin AUT1490
3GANGNES Kenneth no1348
4HAYBOECK Michael AUT1301
5FORFANG Johann Andre no1240
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Rune Velta begann seine internationale Karriere 2007 im FIS-Cup. Nach guten Ergebnissen startete er im September 2008 erstmals im Skisprung-Continentalcup.

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1PREVC Peter slo200
2KRANJEC Robert slo120
3AIGNER Clemens AUT105
4HVALA Jaka slo89
5JUSTIN Rok slo87
» Gesamter Stand