Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

COC Sapporo: Schoft siegt von der Normalschanze

 Freitag, 11. Januar 2013 09:39      Sara Brunn

Felix Schoft
Felix Schoft Foto: Kerstin Kock
Der Continentalcup gastiert an diesem Wochenende im japanischen Sapporo. Felix Schoft (95m/95,5m; 249,5 Pkt.) heißt der Sieger des ersten Wettbewerbs von der Normalschanze. Das Podest komplettierten Lukas Müller (94m/94m; 242,5 Pkt.) sowie der Koreaner Seou Choi (91,5m/93,5m; 236,5 Pkt.).

Infos zum Wettkampf


Der Partenkirchener Felix Schoft lag nach einem Sprung auf 95 Meter bereits nach dem 1. Durchgang souverän an der Spitze des Feldes. Dahinter folgten Nejc Dezman, Sho Suzuki und Lukas Müller, die sich mit jeweils 121 Punkten zur Halbzeit den zweiten Rang hinter dem deutschen Springer teilten.

Favoriten verspielen ihre Podestchance
Doch mit dem Finaldurchgang sollte noch einige Bewegung in das Feld kommen. Den Anfang machte Seou Choi mit einem Sprung auf 93,5 Meter. Mit der drittgrößten Weite sprang er sich von Platz acht völlig überraschend noch bis auf das Podium nach vorne. Denn gleichzeitig vergaben die vor ihm liegenden Athleten ihre gute Ausgangsposition. Auch Gregor Deschwanden zeigte eine gute Leistung, wurde am Ende Vierter, dicht gefolgt von dem Slowenen Miran Zupancic.

Die beiden Podestanwärter nach dem ersten Durchgang Dezman und Suzuki fielen auf die Plätze sechs und acht zurück. Auch im Mittelfeld ergaben sich noch einige Verschiebungen. So lag Marinus Kraus mit dem siebten Platz nach dem ersten Sprung auf Kurs, musste sich aber doch mit dem 17. Rang zufrieden geben. Ganz anders dagegen Christian Heim. Er schaffte als achter im Gesamtresultat den Sprung von Platz 14 unter die besten Zehn, und war hinter Schoft zweitbester DSV-Starter.

Österreich und Norwegen nur Mittelmaß
Wenig Grund zur Freude hatte sowohl die norwegische, als auch die österreichische Mannschaft. Zwar stand mit Müller einer ihrer Springer auf dem Podium, doch dahinter erreichte nur Thomas Diethart (15.) den zweiten Durchgang. Markus Schiffner (33.) sowie Manuel Poppinger (44.) mussten zuschauen. Die Norweger brachten zwar alle drei angereisten Springer in die Punkteränge, doch mit dem Ausgang des Wettkampfes hatte keiner von ihnen etwas zu tun. Ole-Marius Ingvaldsen wurde Zehnter, Atle Pedersen Rønsen 18 und Kim Rene Elverum Sorsell 25.

So geht es weiter
Bereits morgen steht für die Skispringer der zweite Bewerb in Japan auf dem Programm. Los geht es um 3 Uhr mitteleuropäischer Zeit mit dem ersten Wertungsdurchgang von der Großschanze. 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand