Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Sara Takanashi gewinnt in einem Durchgang

 Sonntag, 08. Februar 2015 15:20      Kerstin Kock

v.l. Nita Englund, Sara Takanashi, Daniela Iraschko-Stolz
v.l. Nita Englund, Sara Takanashi, Daniela Iraschko-Stolz Foto: GEPA pictures/ OMV
Der Sieg beim zweiten Damenweltcup in Rumänien geht nach einem zähen und von Wind durchzogenen Wettkampf an die Japanerin Sara Takanashi. Zweite wurde die US-Amerikanerin Nita Englund vor Daniela Iraschko-Stolz (AUT).

Der Wind machte es den Athletinnen und Verantwortlichen in Rasnov alles andere als leicht und so waren lange Unterbrechungen und Verschiebungen im heutigen Weltcup an der Tagesordnung. Am Ende am besten mit den Bedingungen zurecht kam die Japanerin Sara Takanashi, die eine Weite von 95 Metern in den Schnee setzte und durch solide Haltungsnoten sowie geringen Abzügen in der Windkompensation auf 121,4 Punkte kam.

Englund feiert erstes Podest
Die große Überraschung des Tages war Nita Englund. Die US-Amerikanerin landete nur einen Meter früher als Sara Takanashi und konnte mit 118,3 Punkten im Endresultat ihr erstes Weltcuppodest feiern. Ihr bis dato bestes Ergebnis war ein siebter Platz beim Weltcup in Hinzenbach gewesen. Das Podest komplettierte die gestrige Siegerin Daniela Iraschko, die bei minimal geringerem Aufwind auf 91,5 Meter gesprungen war und 116,9 Punkte sammelte. Nur knapp geschlagen geben musste sich Line Jahr aus Norwegen mit einer Weite von 94,5 Metern und 115,6 Punkten.

Seyfarth mit neuem Bestresultat
Nach einem erneut gelungenen Wettkampf konnte Juliane Seyfarth heute ihr bestes Karriereergebnis auf Platz fünf im Weltcup hochschrauben. Die Springerin vom WSC 07 Ruhla hatte 93 Meter gezeigt und kam auf 112,1 Punkte. Überzeugen konnte auch Eva Pinkelnig mit der Tagesbestweite von 96 Metern und nur 0,1 Zählern weniger als Seyfarth.

Zweitbeste Deutsche hinter Seyfarth war heute Carina Vogt als Zwölfte. Für die anderen Starterinnen gab es ebenfalls Weltcuppunkte. Ulrike Gräßler (14.), Svenja Würth (17.) und Katharina Althaus (19.) waren in den Top 20 vertreten. Anna Häfele wurde 29.

Mannschaftlich waren es neben den Österreicherinnen heute vor allem die US-Girls, die zu überzeugen wussten. Neben Nita Englund erreichte auch Tara Geraghty-Moats als Neunte die Top Ten. Sara Hendrickson durfte als 14. auf einen gelungenen Wettkampf blicken und auch Abby Hughes (21.) und Jessica Jerome (26.) holten Punkte.

Iraschko-Stolz verlässt Rumänien als Gesamtführende
Nach den Weltcup von Rasnov bleibt Daniela Iraschko-Stolz (782 Pkt.) weiterhin die Gesamtführende in der Weltcupwertung. Sara Takanashi ist mit 673 Punkten nun wieder Zweite, während Carina Vogt mit 622 Zählern auf den dritten Platz zurückgereicht wurde.

Am kommenden Wochenende geht es für die Skispringerinnen nach Slowenien, wo in Ljubno ob Savinji erneut zwei Einzelweltcups auf dem Programm stehen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand