Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Taylor Henrich in WM-Qualifikation vorn

 Donnerstag, 19. Februar 2015 17:54      Kerstin Kock

Taylor Henrich
Taylor Henrich Foto: Kerstin Kock

Die Kanadierin Taylor Henrich hat die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften mit Bestleistung in der Qualifikation zur Einzelentscheidung begonnen. Auf den Rängen zwei und drei folgten Julia Clair aus Frankreich und die Norwegerin Maren Lundby.


Bei den Skispringerinnen stand in Falun am Mittwochabend die Qualifikation für die morgige Medaillenentscheidung im Einzel an. Große Überraschungen gab es in dem mit 44 Athletinnen besetzten Feld keine und es schieden mit Zdena Pesatova (CZE), Qi Liu, Tong Ma (beide CHN) und Virag Voras aus Ungarn die Athletinnen aus, die nur wenig bis keine Weltcuperfahrung haben.

Den besten Sprung aus dem Feld der Springerinnen, die sich erst qualifizieren mussten, konnte die Kanadierin Taylor Henrich erzielen, die bei 92 Metern landete und sich mit 114,2 Punkten souverän gegen die anderen Athletinnen in dieser Gruppe behaupten konnte. 5,7 Zähler dahinter rangierte mit 88,5 Metern die Französin Julia Clair auf dem zweiten Rang. Nur unmittelbar dahinter platzierte sich Maren Lundby mit 89 Metern und 108,2 Punkten im Gesamtergebnis.

Seyfarth überzeugt auf Platz vier
An ihrem Geburtstag erneut ein Topergebnis feiern konnte Juliane Seyfarth, die sich mit einem gelungenen Satz auf die 89 Meter-Marke und 106,8 Punkten auf dem vierten Platz einreihte. Neben ihr erreichten auch die anderen nichtvorqualifizierten DSV-Athletinnen Ulrike Gräßler und Katharina Althaus mit den Positionen sechs und sieben die Top Ten. Im deutschen Sandwich befand sich die Österreicherin Chiara Hölzl, die auf 88 Meter (103,9 Pkt.) gesprungen war.
Ebenfalls einen Top Ten-Rang ersprangen sich Jessica Jerome (USA), Irina Avvakumova (RUS) und Line Jahr (NOR).

Yuki Ito Weiteste der Vorqualifizierten
In der Gruppe der vorqualifizierten Springerinnen, die in einer Rückenwindphase über den Bakken gingen, präsentierte die Japanerin Yuki Ito mit 89,5 Metern den weitesten Satz. Dahinter folgten mit je 87,5 Metern die Österreicherinnen Jacqueline Seifriedsberger und Daniela Iraschko-Stolz. Sarah Hendrickson (USA), Sara Takanashi (JPN) und Carina Vogt waren jeweils auf 87 Meter gekommen.

Ernst wird es für die verbliebenen 40 Athletinnen dann am Freitagabend, wenn im Einzel die erste Skisprungmedaillen bei der WM in Falun vergeben werden. Start des 1. Durchgangs ist um 17:00 Uhr. 
 



Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand