Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Sara Takanashi siegt am Holmenkollen, Iraschko-Stolz Gesamtsiegerin

 Freitag, 13. März 2015 18:58      Kerstin Kock

Sara Takanashi
Sara Takanashi Foto: Kerstin Kock
Der Sieg beim letzten Skisprungweltcup der Skispringerinnen vom Holmenkollen ging nach einer souveränen Vorstellung am Freitagabend an die Japanerin Sara Takanashi. Daniela Iraschko-Stolz feierte den Sieg im Gesamtweltcup.

Sara Takanashi hat sich beim letzten Bewerb der Saison 2014/2015 nichts vormachen lassen und sich mit zwei Topsprüngen den Sieg geschnappt. Die 18-jährige Japanerin hatte nach 128 Metern bereits zu Halbzeit mit 5,1 Punkten Vorsprung an der Spitze des Feldes gelegen und ließ sich diese mit einem abermals gelungenen Versuch auf 127 Meter nicht mehr nehmen. Im Zusammenspiel mit Wind- und Haltungsnoten kam sie auf 263,8 Punkte.

Ein breites Lächeln trug heute auch die Zweitplatzierte im Gesicht. Sarah Hendrickson aus den USA konnte zeigen, dass sie endgültig wieder in der Weltspitze angekommen ist und setzte heute 126,5 und 128,5 Meter (257,1 Pkt.) in den Schnee. Der dritte Platz ging ebenfalls nach Nordamerika. Diesen schnappte sich Taylor Henrich aus Kanada, die bei 127 und 123,5 Metern gelandet war.

Vogt auf der Vier
Erste Springerin hinter dem Podest war die Deutsche Carina Vogt, die es mit 125 und 121 Metern ebenfalls in beiden Durchgängen über den K-Punkt der Schanze brachte. Daniela Iraschko-Stolz kam in ihrem ersten Sprung wie Vogt auf 125 Meter, musste aber bei der Landung in den Schnee greifen. Durch 123 Meter im Finale kam sie allerdings dennoch noch um 2,5 Punkte an die Deutsche heran. Sechste war Maja Vtic aus Slowenien mit 233,6 Punkten für 123,5 und 118,5 Meter. Yuki Ito belegte Position sieben.

Komplettieren konnten die Top Ten Spela Rogelj, Julia Kykkänen und Eva Pinkelnig, die damit einmal mehr ein Spitzenergebnis ablieferte.

DSV mit verhaltenen Abschluss
Abgesehen von Carina Vogt konnten die DSV-Springerinnen heute auf dem Holmenkollen keine Topergebnisse erzielen. Ulrike Gräßler fiel im Finale noch vom 15. auf den 19. Platz zurück, Katharina Althaus verlor in ihrem zweiten Sprung ebenfalls ein paar Positionen und war 20, während Juliane Seyfarth den 24. Rang holte.

Anders vorgestellt hatte sich das letzte Springen sicherlich auch Chiara Hölzl. Sie verpasste nach einem schwachen ersten Sprung in dem kleinen Feld von 32 Athletinnen das Finale.

Iraschko-Stolz holt sich große Kristallkugel
Vor dem heutigen Wettkampf hatte Daniela Iraschko-Stolz schon theoretisch als Weltcupgesamtsiegerin festgestanden, nun kann sie den Titel auch offiziell tragen. Insgesamt sammelte sie in dieser Saison 1007 Punkte, während  Sara Takanashi auf 973 Zähler kam. Dritte ist Carina Vogt mit 672 Punkten.
 
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand