Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Takanashi holt den fünften Sieg in Folge

 Samstag, 23. Januar 2016 10:20      Kerstin Kock

Sara Takanashi
Sara Takanashi Foto: Kerstin Kock
Sara Takanashi bleibt in dieser Saison die stärkste Springerin und feierte vor heimischem Publikum in Zao den fünften Sieg in Folge. Zweite war Maja Vtic aus Slowenien vor ihrer Landsfrau Ema Klinec.

Sara Takanashi ließ sich auch beim zweiten Wettkampf in Zao die Butter nicht vom Brot nehmen und feierte mit abermals tollen Weiten bereits ihren fünften Sieg in Folge. Insgesamt ist es bereits der sechste Sieg der Japanerin in diesem Winter. Die 19-Jährige hatte nach 94,5 Metern bereits zur Halbzeit geführt und legte im Finale einen soliden 100-Meter-Sprung nach, womit sie auf 241,3 Punkte in der Endwertung gekommen war. Nur um 2,6 Punkte geschlagen geben, musste sich die Slowenin Maja Vtic, die auf 94,5 und 97,5 Meter gekommen war. Auch Platz drei ging mit Ema Klinec an eine Springerin aus dem slowenischen Team. Sie hatte 93,5 und 98 Meter in den Gang setzen können und kam auf 236,1 Punkte.

Platz vier holte Eva Pinkelnig aus Österreich mit 92,5 und 97 Metern bzw. 228,9 Punkten. Dahinter folgte die Japanerin Yuka Seto. Für sie ist der fünfte Platz, den sie mit 96 und 95 Metern (228,2 Pkt.) ersprang, mit Abstand ihr bestes Weltcup-Resultat. Bisher stand für Seto ein elfter Platz beim letztjährigen Wettkampf in Oberstdorf als Bestresultat in der Liste. Das gute japanische Ergebnis komplettierte Yuki Ito, die hinter Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich den sechsten Platz belegte. Den achten Rang teilten sich Irina Avvakumova (RUS) und Julia Clair (FRA). Zehnte war Spela Rogelj aus Slowenien.

Deutsches Trio verpasst Top Ten knapp
Für die deutschen Athletinnen ging es heute knapp an den Top Ten vorbei. Die beste Platzierung erreichte mit 219,9 Punkten Carina Vogt auf Rang elf, unmittelbar dahinter folgten Katharina Althaus und Juliane Seyfarth auf den Plätzen zwölf und 13. Auch für Anna Rupprecht (23.), Svenja Würth (26.) und Gianina Ernst (27.) gab es Punkte.

Weiter punktlos bleibt in dieser Saison die Schweizerin Sabrina Windmüller, die den Wettkampf auf dem 37. Platz beendete.

Takanashi baut Vorsprung aus
In der Gesamtwertung baut Takanashi durch ihren erneuten Sieg den Vorsprung weiter aus und liegt nun mit 680 Punkten vorn. Zweite bleibt Iraschko-Stolz mit 439 Punkten. Dritte ist Maja Vtic mit 318 Zählern.

Nächste Weltcup-Station der Skispringerinnen ist am kommenden Wochenende das deutsche Oberstdorf.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand