Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Norwegische Skispringer gewinnen in Wisla

 Freitag, 22. Juli 2016 16:34      Kerstin Kock

Bester Springer am heutigen Tag: Anders Fannemel
Bester Springer am heutigen Tag: Anders Fannemel Foto: Kerstin Kock
Die norwegischen Skispringer haben sich beim Teamwettkampf in Wisla den Sieg geschnappt. Das Quartett aus Johann Andre Forfang, Tom Hilde, Joachim Hauer und Anders Fannemel ließ Slowenien und Deutschland hinter sich.

Infos zum Wettkampf


Die Norweger zeigten sich beim Grand Prix in Wisla stark und gewannen in einem packenden Zweikampf mit der Konkurrenz aus Slowenien den Teambewerb von der Adam-Malysz-Schanze. Die Mannschaft, in der sich vor allem Schlussspringer Anders Fannemel in einer glänzenden Verfassung zeigte, holte 910,2 Punkte und damit neun Zähler mehr als die Slowenen. Diese waren beim heutigen Bewerb mit Jurij Tepes, Robert Kranjec, Jaka Hvala und Peter Prevc angetreten.

Deutschland auf Platz drei
Auf Position drei folgte das deutsche Team. Andreas Wank, Karl Geiger, Richard Freitag und Andreas Wellinger sammelten in ihren acht Sprüngen von der HS134-Schanze zusammen 878,3 Punkte und ließen damit locker Österreich hinter sich. Manuel Poppinger, Clemens Aigner, Michael Hayböck und Schlussspringer Stefan Kraft waren auf 862,8 Punkte gekommen.

Den fünften Platz ersprang sich das Team aus Tschechien (Roman Koudelka, Viktor Polasek, Jakub Janda, Lukas Hlava; 847,8 Pkt.), welches zur Halbzeit noch auf Rang vier gelegen hatte. Gastgeber Polen (831,8 Pkt.) konnte auf der heimischen Schanze in Wisla heute nicht mithalten und belegte mit Klemens Muranka, Dawid Kubacki, Kamil Stoch und Maciej Kot nach den guten Resultaten in Courchevel einen doch enttäuschenden sechsten Platz. Siebte waren die Japaner in der Besetzung Yumu Harada, Junshiro Kobayshi, Kento Sakuyama und Ryoyu Kobayashi (784,5 Pkt.). Die Schweizer (749,5 Pkt.) belegten mit Killian Peier, Luca Egloff, Gregor Deschwanden und Simon Ammann Position acht. Bereits nach dem 1. Durchgang ausgeschieden waren Finnland und Kasachstan.

Fannemel mit bester Einzelleistung
Die beste Einzelleistung konnte im heutigen Bewerb Anders Fannemel zeigen, der in seinen beiden Sprüngen insgesamt 259,4 Punkte für das norwegische Team ersprungen hatte. Auch Peter Prevc (243 Pkt.) musste sich nicht verstecken. Die drittbeste Einzel-Leistung zeigte Kranjec.

Am Samstag steht in Wisla noch ein Einzelwettkampf an. In der Qualifikation hierfür war am gestrigen Donnerstag Anders Fannemel aus Norwegen der beste Springer.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand