Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Daniel Andre Tande feiert vierten Sommer-Erfolg

 Samstag, 03. Oktober 2015 18:37      Kerstin Kock

Daniel Andre Tande
Daniel Andre Tande Foto: Kerstin Kock
Der Norweger Daniel Andre Tande konnte beim ersten von zwei Continentalcup-Skispringen in Klingenthal seinen vierten Sommer-Sieg feiern. Die übrigen Podestränge belegten Domen Prevc und Dawid Kubacki.

Daniel Andre Tande konnte seine gute Sommerform auch beim ersten der beiden Finalspringen des Continentalcups im deutschen Klingenthal unter Beweis stellen. Der Norweger hatte sich mit einem Sprung auf 134 Metern sowie Haltungsnoten im 18er-Bereich bereits im 1. Durchgang um 5,7 Punkte an die Spitze gesetzt. Im Finale packte er schließlich einen Sahnesprung auf 146 Meter aus, womit er nur 0,5 Meter unter dem offiziellen Schanzenrekord landete, aus. Da der 21-Jährige die Landung nicht perfekt setzte, gab es zwar Abzüge in der Haltung, die aber am Ende keinen Einfluss mehr auf das Gesamtergebnis hatten. Tande siegte souverän mit 290,1 Punkten bzw. 8,4 Zählern Vorsprung.

Prevc auf dem Podest
Den zweiten Platz belegte der Slowene  Domen Prevc, der diesen Platz ebenfalls bereits zur Halbzeit inne gehabt hatte. Prevc war bei seinen Sprüngen auf 134,5 und 142 Meter gekommen. Das Podest komplettierte der Pole Dawid Kubacki mit  274,1 Punkten für 131,5 und 129,5 und 137,5 Meter. Nur um 1,1 Punkte geschlagen geben musste sich sein Landsmann Maciej Kot (129,5/137m). Fünfter war Andraz Pograjc (SLO) mit 171,4 Punkten. Den sechsten Rang teilten sich Jurij Tepes (SLO) und Andreas Stjernen.

Wank bester DSV-Springer
Zu keiner Zeit um den Sieg mitspringen konnten auf der Heimschanze die deutschen Athleten. Das beste Resultat lieferte am Ende Andreas Wank ab, der sich hinter Tepes und Stjernen auf dem achten Rang einsortierte. Die zweitbeste Platzierung erreichte Karl Geiger, der 14. wurde. Direkt dahinter rangierte Michael Neumayer. Paul Winter (23.), Danny Queck (25.), Jonathan Siegel (26.), Martin Hamann (27.) und Pius Paschke (29.) punkteten ebenfalls.

Sich sicherlich auch mehr vorgenommen hatten sich die Franzosen. Bei ihnen konnte einzig Ronan Lamy Chappuis als 17. Punkte holen, während Vincent Decombes Sevoie wegen eines nicht regelkonformen Anzuges im 2. Durchgang disqualifiziert wurde. Auch die Finnen gehörten heute zu den Mannschaften, für die es Nichts zu holen gab und nur mit einem ihrer Starter im Finale vertreten waren.

Am morgigen Sonntag folgt aus Klingenthal das Finale des Continentalcups, welcher zugleich das letzte internationale Springen in diesem Sommer sein wird.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand