Ulrike Gräßler beendet ihre Karriere

Die deutsche Skispringerin Ulrike Gräßler hat ihre Karriere beendet. Dies teilte die 31-Jährige über ihre Facebook-Seite mit.

Italien: Titel von der Normalschanze an Colloredo, Runggaldier und Cecon

 Samstag, 19. Oktober 2013 14:19      Kerstin Kock

Sebastian Colloredo
Sebastian Colloredo Foto: Vanessa Ludwig
Nachdem die Italiener am letzten Wochenende in Planica/SLO um den Herren-Titel  von der Großschanze sprangen, wurden am Samstag von der Normalschanze in Predazzo die nächsten nationalen Medaillen vergeben. Als Sieger aus den verschieden Klassen hervor gingen Sebastian Colloredo, Elena Runggaldier und Federico Cecon.

Colloredo bleibt auf nationaler Ebene weiter unangefochten die Nummer Eins und konnte sich, nach Weiten auf 103 und 102 Metern (256,3 Pkt.), mit einem souveränen Vorsprung von 16,5 Punkten die nächste nationale Goldmedaille um den Hals hängen. Die Silbermedaille holte Davide Bresadola, der mit 95,5 und 99 Metern auf insgesamt 240 Punkte kam. Dritter war Diego Dellasega, den es bei seinen Sprüngen auf 95 und 96,5 Meter (233 Pkt.) getragen hatte. Mit 230,5 Punkten Vierter war Roberto Dellasega (95/96m; 230,5 Pkt.), gefolgt von Andrea Morassi (228,5 Pkt.) und Federico Cecon (226 Pkt.).

Runggaldier gewinnt in Damenklasse
Ihren insgesamt vierten nationalen Titel konnte Elena Runggaldier feiern. Die 23-jährige erreichte 94 und 93,5 Meter (222,5 Pkt.). Die zweite Position ging an Manuela Malsiner, die ihre Skier bei 90,5 und 95 Metern (213,5 Pkt.) auf den Aufsprunghang setzte. Bronze sicherte sich Roberta D'Agostina mit 89 und 93 Metern sowie 208,5 Punkten. Vierte war Lisa Demetz (206 Pkt.) vor Lara Malsiner (192,5 Pkt.). Das Feld komplettierten Veronica Gianmoena (171 Pkt.) und Alica Puntel (69 Pkt.).

Federico Cecon holt Juniorentitel
Im Juniorenbereich ging der Titel an Federico Cecon, der nach 96,5 und 99 Metern auf 237 Punkte im Klassement kam und sich so deutlich gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte. Silber holte nach 95 und 93,5 Metern Daniele Varesco (223,5 Pkt.). Nur 0,5 Punkte dahinter reihte sich Zeno Di Lenardo (95/94m; 223 Pkt.) auf dem dritten Platz ein. Die Ränge vier bis sechs belegten Paolo Corradini (203,5 Pkt.), Joy Senoner (201,5 Pkt.) und Raffaele Buzzi (201,5 Pkt.).


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand