Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Manuel Fettner räumt bei nationalen Meisterschaften ab

 Samstag, 15. Oktober 2016 14:19      Kerstin Kock

Manuel Fettner
Manuel Fettner Foto: Kerstin Kock
Manuel Fettner kann auf gelungene nationale Meisterschaften zurückblicken. Der 31-Jährige gewann an den drei Wettkampftagen alle drei möglichen Titel. Bei den Damen war Jacqueline Seifriedsberger siegreich.

Manuel Fettner war in diesem Jahr der Mann der österreichischen Meisterschaften im Skispringen. Der Tiroler sicherte sich in den vergangenen Tagen zwei Einzeltitel sowie Gold in der Teamentscheidung.

Bereits zum Auftakt der nationalen Bewerbe drehte Manuel Fettner voll auf und sicherte sich von der Großschanze in Bischofshofen Gold. Fettner hatte bereits zur Halbzeit mit 138 Metern in Führung gelegen und ließ im Finale 139 Meter folgen, womit er am Ende souverän mit 284,7 Punkten den Wettkampf für sich entscheiden konnte. Der Salzburger Stefan Kraft, den es auf 131 und 139,5 Meter getragen hatte lag als Zweiter 10,5 Zähler zurück. Bronze von der Großschanze ging an Michael Hayböck, der 273,7 Punkte für Weiten auf 134,7 und 139 Meter erhalten hatte.

Auf Position vier folgte Clemens Aigner, dahinter rangierten sich Andreas Kofler und Janni Reisenauer ein.

Fettner auch auf der Normalschanze top
Am Freitag folgte für Fettner dann das zweite Gold der Meisterschaften. Von der Normalschanze in Eisenerz gewann er gemeinsam mit Andreas Kofler, Elias Tollinger und Clemens Aigner (Tirol 1) den Titel im Team. Das Quartett hatte 996,3 Punkte gesammelt und damit Salzburg 1 (Daniel Huber, Janni Reisenauer, Florian Altenburger, Stefan Kraft; 919,2 Punkte) abhängen können. Auf Position drei folgte Oberösterreich 1 (Thomas Diethart, Maximilian Steiner, Markus Schiffner, Michael Hayböck; 901,7 Punkte).

Einen Tag später folgte dann Titel Nummer drei. Der 31-jährige war in Einzel mit 102,5 und 104,5 Metern erneut der stärkste Springer des Feldes und sammelte 270,5 Punkte. Auch Stefan Kraft konnte sein Ergebnis vom Einzel auf der Großschanze wiederholen. Mit 98 und 102 Metern (161,2 Punkten) war er abermals Zweiter. Auf Platz drei folgte mit nur 0,1 Punkten Rückstand Andreas Kofler, der 100,5 und 102 Meter zeigen konnte. Vierter wurde Clemens Aigner vor Michael Hayböck und Markus Schiffner.

Seifriedsberger holt Damentitel
Den Titel der Skispringerinnen holte Jacqueline Seifriedsberger mit 92,5 und 96,5 Metern sowie 219,6 Punkten. Silber ersprang Elisabeth Raudaschl, die 189,7 Punkte für Weiten von 86,5 und 87 Metern erhielt. Auf Position drei rangierte Julia Huber mit 83,5 und 85 Metern (182,9 Pkt.). Das Feld komplettierten Eva Pinkelnig, Sophie Mair und Claudia Purker.
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand