Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Stefan Kraft feiert in Lahti dritten Weltcupsieg

 Sonntag, 08. März 2015 16:29      Kerstin Kock

Stefan Kraft
Stefan Kraft Foto: Kerstin Kock
Stefan Kraft darf nach dem Einzelweltcup in Lahti seinen dritten Karrieresieg bejubeln. Der Österreicher setzte sich nach 127 und 133,5 Metern mit 284,5 Punkten gegen Severin Freund (273,2 Pkt.) und Anders Fannemel (268 Pkt.) durch.

Nachdem am gestrigen Samstag in Lahti der Teamsieg vergeben wurde, ging es am heutigen Sonntag um den Sieg im Einzelwettkampf. Das Wetter zeigte sich dabei mit Nebel und leichten Plusgeraden zwar alles andere als winterlich, angesichts der Tatsache, dass der Wind für Lahti-Verhältnisse aber kaum Einfluss hatte, dürfte das "Usselwetter" wohl die wenigsten gestört haben.

Im Nebel von Lahti am Ende auftrumpfen konnte Stefan Kraft, der nach zwei tollen Sprüngen Weltcupsieg Nummer drei feierte und in der Gesamtwertung nun wieder näher an Peter Prevc heranrückt.

Fannemel führt nach erstem Sprung
Nach dem 1. Durchgang hatte in Lahti zunächst der Norweger Anders Fannemel mit einem Spitzensprung auf 127,5 Meter die Führung des Feldes inne gehabt. Doch sein Abstand zur Konkurrenz hielt sich in Grenzen und Stefan Kraft (127m) und Severin Freund (126,5m) lauerten innerhalb von 3,4 Punkten auf den Rängen dahinter.

Im Finale war es dann aber schließlich Stefan Kraft der mit einem starken Satz auf 133,5 Meter keine Fragen offen ließ und mit 11,3 Punkten Vorsprung doch recht souverän den Wettkampf für sich entschied. Ganz anders erging es da Anders Fannemel. Der 23-jährige Norweger musste im zweiten Sprung ein paar Abzüge hinnehmen und setzte die Landung relativ früh bei 122 Metern. Eine Tatsache, die ihn sogar noch hinter Severin Freund zurückspülte, der im Finale auf 126,5 Meter gekommen war und durch seine perfekte Haltung einmal mehr Höchstnoten absahnte.

Peter Prevc Vierter
Auf dem vierten Platz landete im heutigen Sprungbewerb Peter Prevc mit 123,5 und 124,5 Metern sowie 266,2 Punkten. Für Noriaki Kasai aus Japan wurde es mit 263,2 Punkten für 124,5 und 127,5 Meter der fünfte Platz, nur knapp dahinter rangierte Anders Bardal mit 262,5 Punkten (124,5/125m).

Norweger mannschaftlich geschlossen
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wussten auch heute wieder die Norweger zu überzeugen. Neben Fannemel und Bardal schafften es auch Anders Jacobsen (10.) und Rune Velta (11.) unter die Top 15. Phillip Sjøen dürfte nicht ganz zufrieden sein, holte aber als 29. immerhin noch Punkte.

Bei den Polen und Finnen war die Mannschaftleistung indes mit jeweils nur einem Athleten im Finale der besten 30 eher durchwachsen. Bei den Polen war dies dabei nicht etwa Kamil Stoch, sondern Piotr Zyla, der nach 121 und 129 Metern den 18. Platz holen konnte. Bei den Finnen konnte vor heimischer Kulisse Jarkko Määttä von sich reden machen. Er belegte nach 122 und 123 Metern den achten Platz, womit er gleichzeitig sein bestes Weltcupergebnis erzielte.

Kraus scheidet aus
Im deutschen Team konnte heute einzig Severin Freund ein Top Ten-Ergebnis erreichen. Andreas Wellinger und Richard Freitag hatten zur Halbzeit zwar ebenfalls unter den besten Zehn gelegen, konnten dieses Ergebnis aber nicht halten und fielen auf die Plätze 15 und 16 zurück. Markus Eisenbichler war 19., direkt dahinter folgte Michael Neumayer. Für Andreas Wank wurde es Position 27.  Nach einem Fehler nach dem Absprung nicht im Finale der Top 30 vertreten war Marinus Kraus als  47.

Spannung im Gesamtweltcup
Im Gesamtweltcup bleibt es auch nach Lahti spannend. Durch seinen heutigen Sieg hat Stefan Kraft den Rückstand auf den Führenden Peter Prevc auf nur sieben Punkte verkürzen können. Auch Severin Freund liegt mit 72 Punkten und Platz drei noch in Schlagdistanz.

Kuopio wartet auf Athleten
Nach dem Wettkampf in Lahti wird den Skispringern keine Zeit zum verschnaufen gelassen. Schon am morgigen Montag steht in Kuopio die Qualifikation für das am Dienstag stattfindende Einzelspringen an. 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand