Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Vegard-Haukø Sklett gewinnt Qualifikation für Lillehammer

 Freitag, 02. Dezember 2011 19:05      Mattias Olafsen

Vegard Sklett
Vegard Sklett Foto: Nicole Tomberger
Vegard-Haukø Sklett hat die von schwierigen Windbedingungen gekennzeichnete Qualifikation für den ersten von zwei Einzel-Skispringen im norwegischen Lillehammer gewonnen. Der Norweger kam bei seinem Versuch auf 101 Meter und erhielt insgesamt 144,3 Punkte.

Infos zum Wettkampf


Den zweiten Rang hinter Sklett teilten sich der Deutsche Andreas Wank (96m) und Bjørn Einar Romøren (98,5m) aus Norwegen, die beide 142,5 Punkte auf ihrem Konto hatten. Auf ganzer Linie zu überzeugen wusste auch Sebastian Colloredo aus Italien, der mit 93,5 Metern (141,5 Pkt.) Vierter wurde.

Auch die restlichen Plätze im vorderen Ergebnisfeld, gingen an Athleten mit niedrigen Startnummern, da die Bedingungen sich im Verlauf des Wettkampfes immer mehr zu Rückenwindverhältnissen verschlechtert hatten. Einzig Anders Bardal (NOR), der mit 94,5 Metern (140,6 Pkt.) den sechsten Rang belegte sowie Wolfgang Loitzl (AUT) mit 97 Metern (137,1 Pkt.) und Rang Neun schafften es mit hohen Startnummern in die Top Ten. Jernej Damjan aus Slowenien konnte mit Platz 13. seinen momentanen Aufwärtstrend ebenfalls unter Beweis stellen.

Nationale Gruppe stark - Finnen schwach
Die besseren Bedingungen zum Anfang der Qualifikationsrunde nutzten konnte die nationale Gruppe der Norweger, die sich komplett für den morgigen Wettkampf qualifizierte und das heimische Publikum dürfte jubeln lassen. Einen Komplettausfall leisten sich hingegen einige der Norweger, die mit höheren Startnummern über den Bakken gingen und damit wie der Großteil des Feldes mit Rückenwindverhältnissen zu kämpfen hatten. Johan Remen Evensen musste bereits bei 82 Metern landen und wurde damit am Ende nur 55, während Kim Rene Elverum Sorsell sich mit 82,5 Metern sich einen Platz hinter seinem Landsmann platzierte. Für beide ist das gleichzeitig das Aus für den morgigen Bewerb.

Aus dem Nachbarland Finnland schafften es auch heute wieder nur Janne Happonen und Anssi Koivuranta ihre Leistungen abzurufen. Während Happonen als 10. der Weltcupwertung bereits vorqualifiziert war, konnte Annsi Koivuranta sich als 16. locker qualifizieren. Denkbar knapp scheiterte Matti Hautamäki. Er kam mit 88,5 Metern auf den 42. Platz hinter Ole Marius Ingavaldsen (NOR), der damit ebenfalls den Cut in den Wettkampf nicht schaffte.

Freitag weitester der besten Zehn im Weltcup
Weitester aus der Gruppe der bereits für den Wettkampf vorqualifizieren Springer war der Deutsche Richard Freitag mit 98 Metern vor Janne Happonen aus Finnland. Auf die Teilnahme am Qualifikationsspringen verzichteten Roman Koudelka (CZE) sowie die beiden Österreicher Andreas Kofler und Gregor Schlierenzauer.

Weiter geht es in Lillehammer bereits in wenigen Minuten mit den ersten Training der Damen auf Weltcup-Ebene. Für die Herren geht es am morgigen Samstag mit dem Wettkampf von der Normalschanze weiter. Der Probedurchgang hierfür ist um 13:45 Uhr an.




Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand