Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Sarah Hendrickson gewinnt 1. Damenweltcup in Lillehammer

 Samstag, 03. Dezember 2011 17:37      Kerstin Kock

Coline Mattel, Sarah Hendrickson, Melanie Faißt
Coline Mattel, Sarah Hendrickson, Melanie Faißt Foto: Nicole Tomberger
Die erste Weltcupsiegerin der Damen heißt Sarah Hendrickson. Die US-Amerikanerin zeigte von der HS100-Schanze in Lillehammer Weiten von 100,5 und 95,5 Metern (277 Pkt.) und siegte am Ende mit 29,3 Punkten Vorsprung souverän vor Coline Mattel (92/87m; 247,7 Pkt.) aus Frankreich und der Deutschen Melanie Faißt (88,5/93m; 245,5 Pkt.).

Infos zum Wettkampf


Die Springerin aus den USA hatte von der Olympiaschanze von 1994 bereits während des gestrigen Trainings das Feld dominiert und war auch am heutigen Tag die Nummer eins im Feld. Bereits nach dem ersten Durchgang setzte sie sich mit der Tagesbestweite von 100,5 Metern mit 17,4  Punkten Vorsprung an die Spitze des Feldes. Zweite war zum gegebenen Zeitpunkt die Französin Coline Mattel vor Anette Sagen aus Norwegen, die mit 88,5 Metern nach dem ersten Durchgang 127,9 Punkte auf ihrem Konto hatte.

Spannender zweiter Wettkampf krönt Premiere
Auch im zweiten Umlauf konnte sich zunächst Sarah Hendricksons Teamkollegin Jessica Jerome mit 87 Metern vom 30. auf dem 12. Rang vorarbeiten. Aber auch im Kampf um das Podest ging es eng zu. Hier setzte sich zunächst die Weltmeisterin Daniela Iraschko, die nach dem ersten Durchgang noch auf dem siebten Rang gelegen hatte, mit einem Sprung auf 92,5 Meter an die Spitze des Feldes. An ihr bissen sich dann auch die Slowenin Katja Pozun und Sara Takanashi aus Japan die Zähne aus. Erst Melanie Faißt konnte mit 93 Metern die Österreicherin von der momentanen Spitze verdrängen. Nicht mithalten konnte hingegen Anette Sagen. Nach nur 80,5 Metern ging es für sie vom dritten Rang bis auf die achte Position zurück.

An Faißt vorbei zog Coline Mattel, die 87 Meter zeigen konnte. Doch die überlegene Springerin im zweiten Durchgang war abermals Sarah Hendrickson. Mit einem blitzsauberen Sprung auf 95,5 Meter konnte diese sich schließlich zurecht zur ersten Siegerin in der Geschichte des Damen-Weltcups küren.

Mannschaftlich war das Feld heute bunt gemischt. So tummelten sich in der Top 10 des Feldes gleich acht verschiedene Nationen. Eine gelungene Premiere also für die Skispringerinnen.

Weiter geht es im nächsten Jahr
Weiter geht es für die Damen im Weltcup erst im nächsten Jahr mit dem Skispringen in Schonach-Schoenwald am 6. Januar. Am nächsten Wochenende steht allerdings ein Continentalcup in Notodden/NOR auf dem Programm. Hier dürfen wohl viele der Weltcupspringerinnen Station machen.





Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand