Ulrike Gräßler beendet ihre Karriere

Die deutsche Skispringerin Ulrike Gräßler hat ihre Karriere beendet. Dies teilte die 31-Jährige über ihre Facebook-Seite mit.

EYOF 2013: Cene Prevc holt Einzel-Gold

 Montag, 18. Februar 2013 12:18      Kerstin Kock

Anze Lanisek, Cene Prevc, Thomas Hofer
Anze Lanisek, Cene Prevc, Thomas Hofer Foto: GEPA pictures/ ÖOC
Bei den EYOF, dem europäischen olympischen Jugend-Festival, wurde heute in Rasnov/ROU die Einzelmedaille der Herren vergeben. Sichern konnte sich diese Cene Prevc mit Weiten von 97,5 und 98,5 Metern sowie 261 Punkten vor seinem Landsmann Anze Lanisek und Thomas Hofer aus Österreich.

Infos zum Wettkampf


Prevc hatte bereits zum ersten Durchgang nach 97,5 Metern das Feld angeführt,  konnte sich im Finaldurchgang dann gar noch einmal verbessern und setzte die Ski erst bei 98,5 Metern in den Hang, wodurch er am Ende auf 261 Punkte kam. "Ich bin sehr glücklich, dass es mir gelungen ist zwei gute Sprünge zu zeigen und zu gewinnen", erzählte Prevc nach dem Springen. "Der Wettkampf war nicht so schwierig, ich habe viel mehr einen physischen Druck statt psychologischen Druck verspürt. Die Anlage in Rasnov ist sehr gut präpariert." Mit seinem Sieg tritt Cene Prevc in die Fußstapfen seines großen Bruders, Peter Prevc. Der 20-Jährige hatte 2009 im polnischen Szczyrk bei den EYOF ebenfalls Einzelgold geholt. Silber ging damals mit Vladimir Zografski an einen heute ebenfalls erfolgreichen Athleten. Zudem ist es für Cene Prec bereits die zweite Medaille bei einem Großevent, nachdem er bei den Juniorenweltmeisterschaften in Liberec/CZE Teamgold holen konnte.

Silber geht ebenfalls an Slowenien
Die Silbermedaille geht mit Anze Lanisek ebenfalls an einen Skispringer aus dem slowenischen Lager. Lanisek zeigte Sprünge von 96 und 97,5 Metern und kam so auf insgesamt 256 Punkte. Deutlich spannender ging es im Kampf um Bronze zu. So belegten nach dem ersten Durchgang mit Maximilian Steiner, Thomas Hofer (beide AUT) sowie dem Slowenen Florjan Jelovcan gleich drei Springer gemeinsam den dritten Rang. Im Finale behielt schließlich Thomas Hofer mit 96 Metern und 246,5 Punkten in der Gesamtabrechnung die Nase vorn. Vierter wurde sein Landsmann Steiner (244,5 Pkt.), der im Finale ebenfalls auf 96 Meter kam, jedoch schlechtere Haltungsnoten als Hofer erhielt.

Deutsche Springer mit starken Platzierungen
Bester deutscher Starter war Sebastian Bradatsch, der nach 92 und 92,5 Metern (236,5 Pkt.) gemeinsam mit Florjan Jelovcan den fünften Rang belegte. Direkt dahinter folgte Paul Winter mit 228 Punkten auf dem siebten Rang. Auch die Ergebnisse der weiten Starter aus Deutschland konnten sich sehen lassen. Julian Hahn beendete den Wettkampf auf dem zehnten, Thomas Dufter auf dem elften Rang.

Für den Gastgeber aus Rumänien erreichte Iulian Pitea als achter die beste Platzierung. Nicht zufrieden dürften die nordischen Länder sein. Bei den Norwegern landete der beste Starter, Andreas Granerud Buskum auf dem 14. Rang, Finnlands beste Platzierung war nach guten Trainingsergebnissen am Ende nur Position 17 durch Santeri Ylitapio. Noch weniger war für Schweden drin, wo beide Athleten das Finale verpassten.

Die Medaillenfeier wird es allerdings erst am Dienstag geben. Wie das Österreichische Olympische Comité (ÖOC) auf der Webseite mitteilte, sei nach dem Wettkampf kein Materialwart vorhanden, weshalb die Prüfung der Ausrüstung erst morgen durchgeführt werden kann. Dann erst ist auch das Resultat offiziell.

Springerinnen kämpfen am Dienstag um Gold
Am morgigen Dienstag kämpfen die Skispringerinnen im Rahmen des EYOF um Gold, Silber und Bronze. Im Laufe des Jugend-Festivals folgen noch die Teambewerbe in den jeweiligen Geschlechterklassen sowie der Mixed-Wettkampf, der seine Premiere feiert.


Kurz notiert

  • Neues Layout

    Am 25. Mai endet die Übergangsfrist für die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung). Dadurch ändert sich einiges im Web und natürlich auch bei uns. Wir haben dies zum Anlass genommen und einen Relaunch der Webseite unternommen sowie letzte Kleinigkeiten angepasst. Das Design ist frisch ohne viel Schnickschnack. Wir hoffen natürlich, es gefällt auch euch. In den kommenden Tagen & Wochen werden wir weiterhin am Layout arbeiten und Kleinigkeiten ändern.
    16.05.2018
  • Weltcup Gesamtstände

    Herren
    Damen
    1STOCH Kamil POL1443
    2FREITAG Richard AUT1070
    3TANDE Daniel Andre no985
    4KRAFT Stefan AUT881
    5JOHANSSON Robert no840
    » Gesamter Stand

    Continentalcup-Gesamtstände

    Herren
    Damen
    1AIGNER Clemens AUT1191
    2ZUPANCIC Miran slo938
    3DEZMAN Nejc slo862
    4HUBER Daniel AUT827
    5HUBER Stefan AUT702
    » Gesamter Stand